www.FrankPitz.de

 
 
Impressum
 LINKWEG : Start / Stahlbeton / Durchstanznachweis ohne Durchstanzbewehrung /

Durchstanznachweis für Deckenplatten und Fundamente ohne Durchstanzbewehrung

DIN 1045, EC2

Nur für Normalbeton und ohne Zug-/ Druckkräfte in den Platten

Voreinstellung nach Schneider Bautabellenbuch Seite 5.85, 16. Aufl.

Hinweis
Der Durchstanzquerschnitt wird immer ohne Flächenverluste berechnet. Randstützen mit reduzierten Querschnitten des Druckkegels sind nicht hier nicht berechenbar.

h Plattendicke cm
dx statische Höhe
As,x Stahlquerschnitt
cm
cm²
dy statische Höhe
As,y Stahlquerschnitt
cm
cm²
Rechteckstütze
bx Stützenbreite x - Richtung
by Stützenbreite y - Richtung
cm
cm
Runde Stütze
d Stützendurchmesser
cm
Vd Stützenbelastung
kN
Baustoffe
Betonfestigkeitsklasse
Betonstahl BSt500
fyk = 500
MN/m²
= N/mm²
Handelt es sich bei der Bemessung
um ein Fundament?

Neigung der Druckstrebe auf 45° anheben.
Neigung der Druckstrebe bei 33,7° beibehalten.
Lx Fundamentbreite
Ly Fundamentbreite
m
m
Stützenort
Innenstütze
Randstütze
Eckstütze
b = 1.05
b = 1.40
b = 1.50
 
Rechenergebnisse
s0 Bodenpressung
Aq Fläche des Durchstanzkegels
u Umfang des Druckkegels
max. X (Druckkegel)
max. Y (Druckkegel)
VEd Bemessungskraft
rl,x Bewehrungsgrad
rl,y Bewehrungsgrad
rl rechn. Bewehrungsgrad
k
kN/m²
m
m
m
kN
 
 
 
 
  VRd,ct Bemessungswiderstand kN
Nachweis ist VEd / VRd,ct =  

 

Literatur: Goris, Stahlbeton-Praxis nach DIN1045 neu, Bauwerk BBB, Band 1 (Seiten: 118-123) - ISBN 3-934369-28-6
 
(c) 2011-2019 by Frank Pitz • E-Mail:   Kontaktservice@frankpitz.de